zurück
Feine Bude / Wohnen
MechanischeSicherheit 950x500 Haus und Wohnung sicherer machen
©TetianaRUD/stock.adobe.com

Haus und Wohnung sicherer machen  

(Lesedauer: 3 Minuten) My home is my castle … Doch manchmal können wir uns selbst in unserem eigenen Zuhause unsicher fühlen. Spätestens dann ist es Zeit für einen ausreichend mechanischen Schutz – das ist auch die Empfehlung der Polizei! Oft ist der Einbruchschutz schon in Türen und Fenstern verarbeitet. Falls nicht, kann die mechanische Sicherheit zu Hause gut nachgerüstet werden, damit Einbrecher schon draußen von Ihren vier Wänden abgehalten werden.  

Achillessehne eines jeden Hauses: Fenster und Balkontüren  

Eine Schwachstelle in jedem Haus und jeder Wohnung sind vor allem Fenster, Balkon- und Terrassentüren, die mit normalen Rollzapfen ausgerüstet sind. In solchen Fällen gibt es für die Nachrüstung in der Sicherheitstechnik zahlreiche Möglichkeiten: zum Beispiel abschließbare Sicherungsstangen, die quer in den Fensterlaibungen verankert werden oder auch Fenster-Zusatzschlösser. Abschließbare Fenstergriffe erschweren ein leichtes Öffnen der Fensterflügel, wenn Sie es beispielsweise versehentlich auf Kipp gelassen haben. Das erhöht die Sicherheit enorm. 

Ajax loader Haus und Wohnung sicherer machen

Mechanische Sicherheit zuhause: Sicherheitsschlösser mit Pickingschutz  

Auch Eingangs- und Kellertüren sind mechanisch einfach, aber wirkungsvoll zu schützen. So können Sie ein Sicherheitsschloss installieren lassen, das mit einem sogenannten Pickingschutz ausgerüstet ist. Der verhindert, dass es mit Spezialwerkzeug leicht zu öffnen ist. Auch Türbeschläge, die den Schließzylinder abdecken, helfen Ihnen: Diese Sicherheitstechnik verhindert, dass ein aufgebohrtes Schloss einfach aus der Tür herausgezogen wird.  

Was Sie selbst tun können  

Neben sicheren Fenstern und Türen helfen ein paar einfache Tipps im Alltag, um Ihre mechanische Sicherheit zu Hause zu verbessern. Abschreckend für Einbrecher ist es, wenn Ihr Zuhause belebt wirkt. So kann eine Zeitschaltuhr zu festgelegten Zeiten in bestimmten Räumen das Licht anmachen und schon sieht es von außen so aus, als wäre jemand im Zimmer. Vermeiden Sie auch, dass im Urlaub Ihr Briefkasten überquillt – am besten finden Sie jemanden, der die Post für Sie verwahrt. So ist von außen nicht sofort zu sehen, dass Sie nicht da sind.  


Weitere Artikel