zurück
Feine Bude / Schönes Zuhause
Feine Bude online Heimtextilien c Alena Ozerova stock adobe com 950x500 strong Trends bei Heimtextilien strong
©Alena Ozerova/stock.adobe.com

Trends bei Heimtextilien

In der kalten Jahreszeit wird Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden ganz groß geschrieben. Schon ein paar Vorhänge, Kissen und ein Teppich lassen ein Wohnzimmer in neuem Glanz erstrahlen. Positiver Nebeneffekt: Mit einem durchdachten Konzept wird Ihr Zuhause nicht nur Ihr neuer Lieblingsort, sondern Sie sparen auch Heizkosten. Lesen Sie hier alles über die aktuellen Trends bei Heimtextilien.

Was ist gerade angesagt?

Aktuell sind weich fallende Textilien in Rot- und Orangetönen neben Klassikern in Natur-, Weiß- und Grau-Nuancen gefragt. Ebenso sind großzügige Musterungen beliebt. Doch entscheidend ist, was Ihnen gefällt. Stoffe sollten in Ausführung, Design und Farbe zur Einrichtung passen. Achten Sie außerdem auf die Beschaffenheit des Materials. Gerade bei Heimtextilien empfiehlt es sich, die Ware vorher anzufassen, anstatt auf gut Glück im Internet zu bestellen.

Ajax loader strong Trends bei Heimtextilien strong

Diese Heimtextilien halten Zugluft und Kälte optimal ab

Vorhänge sorgen einerseits für mehr Wohnlichkeit und Privatsphäre. Zum anderen haben sie mitunter isolierende Eigenschaften, wie zum Beispiel Walkstoffe, Velours oder Chenille. Sie sind schwerer als herkömmliche Gardinen. Aufgrund ihrer Faserart und Webtechnik verfügen diese Thermo-Stoffe über besondere Wärmedämm-Eigenschaften. Ein Vorhang in einem Durchgang oder hinter einer Tür kann weitere Wärmeverluste verhindern.

Aktuelle Trends bei Vorhängen

Plisseevorhänge mit Wabenstoffen sind eine Alternative zu Thermo-Gardinen. Sie machen sich das ganze Jahr über gut am Fenster. Ihre Luftkammern halten in der kalten Jahreszeit die Wärme im Raum und sperren die Hitze im Sommer aus. Außerdem lassen sie sich nach Lust und Laune in der Höhe variieren und bieten so individuellen Sichtschutz. Geraffte Gardinen oder Deko-Schals an den Fenstern setzen wohnliche Akzente.

Heimtextilien für warme Füße

Textilien schaffen durch ihre isolierenden Eigenschaften eindeutig mehr Behaglichkeit in Wohnräumen. Dadurch verändert sich auch das persönliche Temperaturgefühl. So wirkt ein mit Teppichboden ausgelegtes Zimmer um ein bis zwei Grad wärmer als ein Boden mit glatten Belägen. Auch die Raumakustik verbessert sich. Also: Drehen Sie mal wieder die Musik auf und tanzen Sie über den Teppich!


Weitere Artikel