zurück
Feine Bude / Allgemein
Grillrezepte 950x500 Die leckersten Grill Inspirationen
©HLPhoto/stock.adobe.com
Es ist Sommerzeit!

Die leckersten Grill-Inspirationen

Die Vögel zwitschern, ein laues Lüftchen weht und in der Luft der Geruch von Holzkohle und was Leckerem vom Rost: Sommerzeit ist Grillzeit! Wir haben drei leckere Rezept-Inspirationen für Sie! Diese tollen Ideen für Grillrezepte sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Fisch, vegetarisch und vegan: Grillen schmeckt immer.

Ideen für Grillrezepte: Fischpäckchen – zitrusfrisch und leicht

Mehr gedämpft als gegrillt, kommt diese köstlich frische Mischung aus Fisch und Gemüse daher. Das perfekte Rezept für einen warmen Sommerabend mit einem kühlen Glas Weißwein.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 rote Pfefferschoten
  • ½ Zitrone
  • 400 g Lachsfilet
  • 400 g Kabeljaufilet
  • 10 Garnelen (ohne Kopf, mit Schale, entdarmt)
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 6 Stiele Thymian
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz, nach Geschmack
  • 8 Seiten Zeitungspapier
  • 4 Stücke Backpapier, zugeschnitten auf 40 x 40 cm Küchengarn

Und so geht’s:

  1. Die Frühlingszwiebeln in etwa vier Zentimeter lange Stücke schneiden. Pfefferschoten in Ringe, Zitrone in etwa ein Zentimeter breite Scheiben schneiden.
  2. Die Garnelen schälen und die Fischfilets in je vier gleich große Stücke schneiden. 
  3. Je vier Seiten Zeitungspapier und zwei Stück Backpapier übereinanderlegen.
  4. Jeweils die Hälfte von Fisch, Garnelen, Frühlingszwiebeln, Pfefferschoten, Zitronen, Knoblauch und Rosmarin darauf geben.
  5. Den Thymian von den Stielen zupfen und darüber verteilen. Alles salzen und mit dem Olivenöl beträufeln.
  6. Die Fischmischung erst mit Backpapier verschließen und dann fest mit Zeitungspapier zu einem Päckchen einwickeln.
  7. Mit Küchengarn verschließen und das Päckchen in eine Schüssel mit Wasser tauchen, bis sich das Papier vollgesogen hat. 
  8. Die Fischpäckchen auf einen heißen Grill legen und von jeder Seite für ungefähr eine Viertelstunde grillen lassen.

Krosse Grillpolenta – veganer Alleskönner

Polenta ist vielen sicher schon als Beilage bekannt. Deftig gewürzt mit Röstaromen vom Grill wird der Mais aber schnell zu einer leckeren, vollwertigen Mahlzeit. Probieren Sie diese vegane Variante der Ideen für Grillrezepte!


Zutaten für vier bis sechs Stücke

  • 125 g Maisgrieß (Polenta)
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Pflanzenmilch
  • 2 EL Margarine
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1-2 Zweige Rosmarin oder Salbei
  • Olivenöl zum Bestreichen
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Und so geht’s:

  1. Gemüsebrühe und Pflanzenmilch in einem Topf zum Kochen bringen. Den Maisgrieß für eine Minute darin köcheln lassen.
  2. Anschließend den Topf vom Herd nehmen, Margarine und Hefeflocken einrühren, mit Gewürzen und Kräutern abschmecken und alles für eine Viertelstunde quellen lassen.
  3. Jetzt den Maisbrei zwei Zentimeter dick in eine flache Auflaufform streichen und für eine Stunde komplett auskühlen lassen.
  4. Die Polenta in grillgerechte Stücke schneiden, nach Belieben mit Olivenöl bestreichen und in einer Schale auf dem heißen Grill für vier bis fünf Minuten von jeder Seite goldgelb grillen.


Feta mit Tomaten – vegetarisch würzig

Der Feta wird mit Rosmarin, Fenchel und Öl mariniert und gart in Päckchen auf dem Grill. Zu dieser vegetarischen Version der Ideen für Grillrezepte schmeckt frisches Baguette oder ein Melonensalat besonders gut.


Zutaten für 4 Portionen

  • 30g Pinienkerne
  • ½ TL Fenchelsaat
  • ½ TL Koriandersaat
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 3 EL Olivenöl
  • 600 g Feta
  • 100 g halb getrocknete Tomaten in Öl
  • Grobes Meersalz und Pfeffer, nach Geschmack
  • 4 Stücke Alufolie, zugeschnitten auf ca. 30 x 20 cm

Und so geht’s:

  1. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb anrösten und zur Seite stellen. Die Fenchel- und Koriandersaat ebenfalls in der Pfanne ohne Fett rösten und abkühlen lassen.
  2. Die gebratenen Gewürze anschließend mit dem Knoblauch und etwa einem Teelöffel Salz im Mörser fein zerdrücken. 
  3. Die Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen und fein hacken. Zusammen mit dem Olivenöl zum Knoblauch geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Den Feta in vier Portionen schneiden und in dem Öl für zwei bis drei Stunden marinieren lassen. Die Tomaten abtropfen lassen.
  5. Vier Stücke Alufolie zurechtschneiden, ungefähr auf 30 x 20 cm. Je einen Feta mittig darauf platzieren.
  6. Tomaten und Pinienkerne auf dem Käse verteilen und mit etwas Kräuteröl beträufeln.
  7. Das Päckchen verschließen und für etwa 15 Minuten auf dem heißen Grill garen.
Ajax loader Die leckersten Grill Inspirationen

Weitere Artikel